Ein Schwertträger ist von uns gegangen

Bild: 
Aquarium mit Schwertträger

Dieser Artikel ist meinem Schwertträger Männchen gewidmet, der leider vor kurzem keine Lust mehr hatte, sich in der für Fische üblichen Art und  Weise fortzubewegen. Er zog es vor, sich zur Ruhe zu legen und musste daher leider standesgemäß den Weg durch den Lokus ins Reich der friedlichen Fische gehen. Hinzu kommt, dass das Männchen ein besonders prachtvolles Exemplar gewesen ist und somit ein kleiner Hingucker im Aquarium fehlt.

Der namenlose Schwertträger war ein sehr angenehm Zeigenosse, der nie für Unruhe im Aquarium gesorgt hat. Er zog es vor, elegant durch das Aquarium zu gleiten und sich in voller Pracht zu präsentieren. Ein wenig verwunderlich war, dass er nie versucht hat ein Weibchen zu jagen oder Ihr zu imponieren, was dazu führte, dass nie Nachwuchs im Aquarium zu bewundern war. Ich persöhnlich hatte schon so meine Befürchtungen, bis ich herraus fand, dass Schwertträger Mänchen besonders auf große Weibchen stehen. Da meine weiblichen Schwertträger kleiner gewesen sind, dürften Sie ihn wohl einfach nicht interessiert haben.

Neue Männchen zieht ein

Da die enstandene Lücke möglichst schnell geschlossen werden sollte, habe ich umgehen neuen Schwertträger Männchen gekauft. Da ich sowieso vorhatte, den Bestand an Schwertträger aufzustocken, habe ich  mich für zwei Männchen entschlossen. Somit befinden sich nun zwei Männchen und drei Weibchen in meinem Aquarium. Ich werde allerdings noch ein oder zwei Weibchen dazukaufen, damit das empfohlene Verhältnis von zwei Weibchen auf ein Männchen wieder hergestellt ist.

Die neuen Schwertträger haben sich wunderbar eingelebt und vertragen sich glücklicherweise auch untereinander super. Keines der Männchen versucht das andere zu vertreiben. Sehr schön anzusehen war das Verhalten der weiblichen Schwertträger, als die neuen Männchen eingezogen sind. Nachdem die Weibchen die neuen begutachtet hatten, haben sie direkt die Rangfolge untereinander neu festgelegt. Das größte Weibchen konnte sich allerdings recht schnell durchsetzen und zog sich mit einem der Männchen in eine ruhigere ecke des Aquariums zurück. Ich bin mir allerdings nicht so ganz sicher ob das Mänchen ein Wort mitzureden hatte. Zumindest sollte der Größenunterschied nun kein Problem mehr sein.