Das richtige Zubehör für Aquarien

Nachdem Sie sich beim Aquarium kaufen für ein Aquarium mit einer optimalen Größe entschieden haben, müssen Sie sich nur noch um das nötige Zubehör kümmern. Die Anschaffung des Zubehörs ist der zweitgrößte Kostenfaktor neben dem Aquarium. Hier summiert sich oft eine Vielzahl von Kleinigkeiten. Allerdings kann man auch sehr viel Geld für unnützen Zubehör ausgeben. Es ist also wichtig, sich vorab genau zu informieren welches Zubehör wirklich benötigt wird.

Welches Zubehör wird benötigt?

Schon beim Kauf des Aquariums sollten sie darauf achten das ein Aquariumdeckel mit den entsprechenden Neonröhren für die Beleuchtung enthalten ist. Andernfalls kann die zusätzliche Anschaffung weitere hohe Kosten verursachen. Neben dem Aquarium benötigen Sie dann noch einen Unterschrank der, abhängig von der Größe des Aquariums, genügend Platz und Stabilität bietet um das Aquarium zu tragen. In einem Unterschrank können Sie auch die Utensilien wie Fangnetze oder Scheibenreiniger unterbringen. In Kombination mit dem Aquarium ist der Unterschrank häufig der größte Kostenfaktor.

Als nächstes wird noch ein wenig Technik benötigt die für den Betrieb des Aquariums unabdingbar ist. Neben einem Heizstab der die Temperatur im Aquarium regelt und einem Thermometer um diese zu überwachen, wird ein Filter benötigt. Der Filter ist für das Entfernen von Schwebeteilchen und kleinere Verunreinigungen im Wasser zuständig. Auch die biologische Reinigung durch Bakterien findet im Filter statt. Nur so ist der Betrieb eines Aquariums erst möglich. Die Größe des Filters richtet sich immer nach der Größe des Aquariums.

Jetzt das passende Aquarium ansehen

Ein häufig gemachter Fehler ist das Einbauen so genannter Belüftungen (nicht zu verwechseln mit CO2 Anlagen). Diese Belüftungen sorgen für sprudelnde Luftbläschen im Aquarium. Häufig wird angenommen, dass diese Luftpumpen benötigt werden um das Aquarium mit Sauerstoff zu versorgen. Allerdings ist das leider nicht richtig. Die vielen Luftbläschen lösen eher das wichtige CO2  aus dem Wasser. Möchten Sie also ein Aquarium mit vielen Pflanzen, dann sollten Sie auf die sprudelnden Luftbläschen verzichten, da die Pflanzen das CO2 zum wachsen benötigen.

Zusätzlich zu diesen Grundelementen werden dann natürlich noch diverse Pflanzen und Dekorationselemente benötigt um das Aquarium zu einem optischen Highlight in der Wohnung zu machen. Beispielsweise einen Aufkleber für die Rückwand des Aquariums. Die Kosten richten sich dabei stark nach der gewünschten Anzahl von Pflanzen und letztendlich natürlich auch nach der Anzahl der Fische die für den Erstbesatz des Aquariums gekauft werden müssen.

TIPP:
Beim Kauf der Pflanzen sollten Sie darauf achten, dass nur langsam wachsende Pflanzen verwendet werden. Pflanzen die schnell wachsen verbrauchen viel CO2 und sorgen somit für einen gesteigerten pH-Wert.

Nachdem Sie nun Ihr Aquarium und das wichtigste Zubehör erstanden haben, können Sie sich an die Planung und den Aufbau des Aquariums heranwagen. Was Sie dabei beachten müssen und welche Grundregeln Sie dabei beachten sollten, erfahren Sie in dem Artikel Aufbau und Einrichtung des Aquariums.